Trüb, Regen, herbstlich

Kein schöner Tag, es nieselt, es ist trüb, es ist irgendwie kühl und doch nicht kühl. Physiologische Temperatur nennt man das wohl. Kurz auf eine Stippvisite in den Hafen, Norbert und Bettina sind zurück von ihrem Ausflug, Schnacken, zu Wanambi, ein wenig räumen und träumen.

Positiv, das Loch unten im Mastfuß lässt nun das Regenwasser ablaufen, nichts in der Bilge, nichts auf dem Tisch. Das war wohl das Problem, der Regen lief den Mast innen hinunter, konnte nich raus und stieg im Mast. Wenn es über die Gummimanschette kommt läuft es durch die Maststütze in die Bilge. Wenn es lange genug steht findet es einen Weg durch die Verschraubungen und tropft dann fröhlich auf den Salontisch. Na, das ist nun hoffentlich Vergangenheit.