Nautics 2014

Ab 15:00 Uhr wird es ruhig im Büro, wir freuen uns auf die Lampionfahrt, doch dann ruft um 16:00 Uhr ein Kunde an und telefoniert bis 17:30 Uhr. Schnell zur Post und ab in den Hafen.

Die kleinste Wurstbude Deutschlands ist da, es gibt Pommes Frites und Bratwurst, Frikadellen, eben alles was das Herz begehrt (na ja, das Herz vielleicht nicht wenn man aus gesundheitlichem Blickwinkel schaut).

Die Schiffe wurden mit Lampions geschmückt, herausgeputzt, die Wasserschutzpolizei kommt kurz vorbei, bespricht den Ablauf. Dann geht es los.

DSC03272DSC03223

Wanambi bleibt zurück im Hafen. Wir haben ordentlich Bewuchs am Rumpf und wissen nicht wie sie sich manövrieren lässt, da ist die Enge in der Hafenspitze sicher nicht der richtige Ort zum ausprobieren.

Die Schiffe verlassen den Hafen, noch ist es hell und alles sieht nicht spektakulär aus, kaum Kontraste die Lichterketten schein blass.

DSC03225DSC03226

DSC03227DSC03229

DSC03230DSC03231

Langsam füllt sich die Wasserslebener Bucht und das Licht der Sonne verschwindet über Harrislee, man kann sich das Bild immer besser vorstellen.

DSC03232DSC03234

DSC03236DSC03237

DSC03240DSC03244

Wir erreichen die Hafenspitze bei Dunkelheit, Schiffe über Schiffe, wir versuchen sie zu zählen. Bei 65 hören wir auf, es sind vielleicht 80 oder 100, alle drehen Ihre Runde vorne am Bellevue und suchen sich einen Platz zum Festmachen. Vom Wasser aus sieht es schon toll aus, wie das wohl von der Hafenpromenade ausschaut.

DSC03245

to be continued

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.