Loch im Schiff

P1000372Man hat den Eindruck man drehe sich im Kreise. Also, Testbetrieb die Zweite und Dritte. Diesmal “bewaffnet” mit einem elektronischen Thermometer will ich die Temperaturen messen. Bei Volllast versteht sich. Also erst einmal die “nackte” Abgasrohr und die Temperatur vom ausströmenden Abgas. Ernüchterung. das “nackte” Rohr hat über 150°C, das Abgas selbst kommt auf 110°C. Ein probehalber aufgesteckter PVC Schlauch beginnt zwar nicht zu brennen wird aber deutlich weich, zu weich um die Maschinenraumentlüftung gefahrlos für das Abgas zu nutzen.

P1000373Also Plan “B”. das Abgas kommt weit achtern ins Cockpit, und zwar seitlich, dort, wo eh schon allerlei Löcher waren, die ich mühevoll zu gekleistert hatte. Aber erst mal probeweise alles anhalten und sehen ob es so passt. Es würde P1000371passen Geheimnis erzählendes Smiley. Den Glasfaserschlauch über das Rohr und Temperaturen messen. Ha, man kann das Rohr nun sogar anfassen. Das hätte ich nicht geglaubt, dass das so gut isoliert. Frohen Mutes wird ein Loch gebohrt, die Borddurchführung eingeschraubt (natürlich nicht ohne Probleme) Das Rohr aufgesteckt… und … es passt nicht so wie ich es probiert hatte. Das Edelstahl Flexrohr steht fast 10 cm ab Verwirrtes Smiley. Mit Losschrauben der Borddurchführung und leichtem Kippen würde es vielleicht gehen – vielleicht. Dann müsste noch ein Loch recht weit oben durch die Seitenwand um auf das eingebaute Schapp zu kommen. Danach der Schalldämpfer irgendwie nach unten verlegt und das Flexrohr an den Brenner. Wieder mal sitze ich da und denke nach wie man das lösen könnte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.