Volltreffer

Die Kabel sind halbwegs ordentlich verlegt, nichts klemmt oder kneift mehr, die Buchten sind ordentlich festgebunden. Jetzt soll der Navitisch zumindest vorläufig wieder an seinen Platz. Was fällt auf? ich betrachte die Kabel und sehe einen Schnitt. Klasse, das Kabel vom Windmesser hat einen fast scharfen Schnitt, vermutlich hat die Kante der GFK Schale für die Akkus hier ein Werk verrichtet. also ran, das Kabel wieder verlöten – funktioniert. Dann die Spannungsversorgung für den Plotter, jetzt noch das Seatalk Kabel…

Hier muss ich etwas zu stark an der Durchführung zur Schiebelukgarage gezogen haben. die ersten drei Instrumente funktionieren, Kompass und Autopilot haben keine Spannung. Auf dem Kabel ist eine Spannung von knapp über 1V.

Jetzt freue ich mich das Schiebeluk wieder anzuheben um an die Kabel zu kommen. Nightmare!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.